Grenzpendlerregelungen verlängert

 

Die im Frühjahr 2020 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg bzw. der Französischen Republik getroffenen Vereinbarungen zur Besteuerung von Grenzpendlern wurden durch entsprechende Nachvereinbarungen verlängert:

 

BMF-Schreiben betreffend Grenzpendler Luxemburg  DBA-Verständigungsvereinbarung vom 07.10.2020.

BMF-Schreiben betreffend Grenzpendler Luxemburg  DBA-Verständigungsvereinbarung vom 03.04.2020.

 

BMF-Schreiben betreffend Grenzpendler Frankreich  Verlängerung DBA-Konsultationsvereinbarung vom 13.05.2020.

BMF-Schreiben betreffend Grenzpendler Frankreich DBA-Konsultationsvereinbarung vom 13.05.2020.

 

Herausgeber: W+ST Wirtschaftsprüfung AG&Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Münchener Straße 1, 66763 Dillingen/Saar, Telefon: 06831/762-0

W+ST Mandanteninformation (Stand: 30.10.2020) basiert auf Informationen, die wir als zuverlässig ansehen. Eine Haftung kann jedoch aufgrund der sich ständig ändernden Gesetzeslage nicht übernommen werden.